counter
 
 





Mit dem Bandwettbewerb wird ein wichtiges kulturpolitisches Ziel der Stadt Schwäbisch Gmünd erreicht: die Förderung neuer kultureller Impulse aus der Bürgerschaft und der Förderung von Kreativität im künstlerischen Bereich. Kulturell engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird mit --Support Your Local Act XXL-- beim vielbesuchten Stadtfest eine Plattform gegeben, sich mit ihrer Musik einem breiten Publikum vorzustellen. So wird der Jugendkultur ein Nährboden geboten für künftige Impulse zur Stadtentwicklung. Durch die räumliche Ausweitung des Contests setzt Schwäbisch Gmünd einen wichtigen Akzent als Kulturstadt in der Region.

Mit der --SWR3 DanceNight-- erhält das Gmünder Stadtfest am Samstagabend eine weitere wichtige Attraktion. Durch die Ausstrahlung im SWR3-Programm wird Schwäbisch Gmünd darüberhinaus landesweit beworben.

Der Dank der Stadt gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung von „Bands and Dance“ beteiligt sind und mit großem Elan und viel Einsatz diesen öffentlichen Contest begleiten und unterstützen. Ebenso gilt der Dank den zahlreichen Förderern und Sponsoren, ohne die diese großartige Veranstaltung nicht möglich wäre.

__________________________________________________________



Systemhaus ropa Digital Systems

Sinnvolle und effektive Förderung

Für das Unternehmen ropa ist die Förderung junger und begabter Menschen eine wichtige Aufgabe. Der Band-Wettbewerb liegt dem Geschäftsführer Stephan Crummenauer dabei besonders am Herzen, denn gerade für junge Künstler im Bereich Rock/Pop wurde in Gmünd bisher zu wenig angeboten.

__________________________________________________________



Kreissparkasse Ostalb ist Partner des großen Gmünder Band-Contest

Die Vertreter der Kreissparkasse Ostalb finden, dass junge Talente Förderung gleichermaßen verdienen und benötigen. Für die Supporter ist die nachhaltige und umfassende Unterstützung junger Menschen bei ihrer Entwicklung zu aktiven, selbstständigen und selbstbewussten Teilen der Gesellschaft eine wichtige Aufgabe und Teil des Selbstverständnisses.
Als Partner von "Support your local act XXL" möchte die Kreissparkasse ihren Beitrag zur kulturellen Vielfalt und zur Förderung engagierter und talentierter, junger Menschen leisten.

__________________________________________________________



Studio und Music School jaM´in

Nach dem tollen Event im vergangenen Jahr, freut es das Tonstudio jaM'in sehr, dass der Band-Wettbewerb "Support Your Local Act XXL" auch dieses Jahr wieder in Schwäbisch Gmünd stattfindet. Für die Organisatoren des Tonstudios ist es selbstverständlich, auch wieder einen Teil beizutragen, um so talentierte Musiker zu unterstützen und zu fördern.

Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg aber vor allem Spaß beim Musizieren.

Marcus Theinert und Dominik Bauer

__________________________________________________________



Der Telekommunikationsanbieter
Gmünd COM GmbH möchte, dass die Gmünder Kulturszene gestärkt wird. Dem Sponsor ist es ein Anliegen, dass jungen Bands eine Plattform geboten wird und das Potential der Musiker so bestens zur Geltung gebracht wird. "Support your local act" sei hierfür ideal, so Geschäftsführer Stephan Crummenauer.

__________________________________________________________



Die
Rems-Zeitung unterstützt diese Veranstaltung sehr gerne, da im Veranstaltungskalender der Stadt Gmünd ohnehin nur sehr wenige Veranstaltungen dabei sind, die gezielt ein jugendliches Publikum ansprechen. Jugendliche, denen man heute nachsagt, sie sei die PC-, Handy- oder Fernsehgeneration, lesen nach wie vor gerne Zeitung. Also muss auch die Zeitung für diese Leserschicht ein Angebot unterbreiten.

__________________________________________________________



Die Verantwortlichen von
Mixtown Veranstaltungstechnik finden es klasse, wenn junge Leute heutzutage noch Musik machen. Im Zusammenhang mit "SYLA" spricht Dominik Arnold, einer der Geschäftsführer, von einer großen Chance für die Nachwuchsbands. "Es ist sinnvoll, wenn junge Leute heutzutage ein Instrument spielen", zählt Arnold neben dem Spaßfaktor einen weiteren Aspekt auf.